Näseln (Rhinophonie)

Was ist Näseln?

Unter Näseln versteht man eine Veränderung des Stimmklangs und der Artikulation, da entweder zu viel oder zu wenig Luft beim Sprechen durch die Nase entweicht. Die meisten Laute unserer Sprache werden im mittleren Rachen und in der Mundhöhle gebildet, d.h. die Luft entweicht beim Sprechen durch den Mund. Dies ist möglich, weil das Gaumensegel einen Verschluss zum Nasenrachen bildet. Eine Ausnahme bilden die nasalen Laute „m“, „n“ und „ng“, hierbei entweicht der Luftstrom beim Sprechen durch die Nase.

Man unterscheidet zwischen geschlossenem und offenem Näseln. Manchmal kommen beide Formen auch in Kombination vor, was als gemischtes Näseln bezeichnet wird.

Was ist offenes Näseln (Rhinophonia aperta) und wodurch kann es entstehen?

Beim offenen Näseln entweicht zu viel Luft bei der Artikulation durch die Nase (besonders auffällig bei Vokalen).

a) funktionelle Ursachen:

  • normaler Organbefund
  • nachlässige Artikulation
  • Schonhaltung nach Gaumenmandelentfernung (Tonsillektomie)
  • Vorbilder / Nachahmung
  • gewohnheitsmäßig
  • allgemeiner Hypotonus

b) organische Ursachen:

Was ist geschlossenes Näseln (Rhinophonia clausa) und wodurch kann es entstehen?

Beim geschlossenen Näseln ist keine Nasenresonanz beim Sprechen möglich, da bei den nasalen Lauten zu wenig Luft beim Sprechen durch die Nase entweicht. Es kommt zu einer dumpfen Klangänderung der Stimme (wie bei einem Schnupfen).

a) funktionelle Ursachen:

  • unphysiologische Muskelkontraktion im Gaumensegelbereich (=motorisch ungeschickt)
  • gewohnheitsmäßig

b) organische Ursachen:

  • Septumdeviation (=krumme Nasenscheidewand)
  • Muschelhyperplasie (=geschwollene Nasenmuscheln)
  • Nasenpolypen
  • chronischer Schnupfen
  • Tumore
  • Rachenmandelhyperplasie
  • angeborene Choanalatresie
  • Verwachsungen
Therapie / Beratung

Basierend auf einem ausführlichen Gespräch mit Ihnen sowie auf standardisierten und informellen Diagnostikverfahren beraten wir Sie hinsichtlich Therapiebedarf und -ansätzen und sprechen unsere Empfehlung zum therapeutischen Vorgehen aus.

Des Weiteren geben wir Ihnen wichtige Tipps mit auf den Weg, mit welchen Möglichkeiten Sie den Therapieverlauf positiv beeinflussen können.
Jede Therapie wird individuell an die Wünsche und Ziele des Patienten orientiert gestaltet.

Wir unterliegen – wie alle anderen Heilberufe – einer strengen Schweigepflicht.
Mit Ihrem Einverständnis arbeiten wir mit Ärzten, Kindergärten, Schulen, Pflegeheimen und Angehörigen zusammen. Ein ständiger Austausch ist Voraussetzung für eine gute Behandlung und schnelle Erfolge.

Auch Fallbesprechungen innerhalb unserer wöchentlichen Teamsitzung und fachliche Weiterbildungen im Rahmen von zahlreichen Fortbildungen garantieren eine hohe Qualität unserer Arbeit.